Web · Suchdienste · Directories

Mantra Bhajan Tanzmusik modern | Alleinunterhalter Tanzmusik Hochzeit Frankfurt





Multiple Visitors - Cost Effective Way to Promote Your Webpage







urng-maiz.com







Nakucsd | Free Directory







DirGood Web Directory







general link directory







Cheap Method to Build One-Way Links







Directoryscattered.com






Sonnenmenschen

'Tek's Tuning'

- Seite 67 -
- Und noch etwas, Eg: erinnerst Du Dich daran, was Du vor der 'MAT'-Funktion nie vergessen solltest?"
Eg überlegte einen Moment und nickte dann. "Das Ewige", sagte er leise. Er hielt sich einige Augenblicke vollkommen still und atmete nicht einmal. Dann betätigte er den Griff.

Dort, wo die mittlerweile ziemlich scharf hervorgetretene Form der Frucht geschwebt war, erschien nun ein gleißend helles Licht, das gleich darauf erlosch und einen echten, gelben Apfel zurückließ, den Tek mit einer geschickten Handbewegung auffing, als jener von seiner nun entstandenen Gravitation nach unten gezogen wurde.
"Übung Nummer eins geglückt!" rief er triumphierend und lachte fröhlich, während er Eg den Erfolg ihres Experiments überreichte.

"Ein bißchen feucht ist er", stellte der fest. "Irgendwie verspüre ich momentan einen ständig anwachsenden Appetit auf gelbe Äpfel." Er öffnete den Mund und wollte bereits einen kräftigen Biß von der Frucht nehmen, als Teks Miene plötzlich ernst wurde: "Halt, Eg! Tu das unter gar keinen Umständen!"
Eg hielt verwundert inne. "Warum? Ist das denn jetzt nicht ein ganz normaler Apfel?"
"Der Apfel selbst ist normal", antwortete der Erfinder. "Aber der Grund seines Entstehens ist nicht triftig genug, um seine Existenz für eine längere Weile aufrechterhalten zu können. Der Versuch ist gelungen - somit ist der Zweck dieses Apfels in den Augen des Ewigen wahrscheinlich bereits erfüllt. Das heißt, er kann sich jeden Moment wieder auflösen."
"Dann bekäme ich also erneut Hunger, wenn er verschwände, nachdem ich ihn bereits gegessen hätte", meinte Eg. "Aber solange es nur das ist ... ?" Da warf er unversehens die Frucht erschrocken weg. Scheinbar grundlos hatte sie einfach Feuer gefangen!

"Da, siehst Du?" frug nun Tek. "Er verwandelt sich wieder in Energie. Genau das hätte in Deinem Magen geschehen können!"
Eg betrachtete mit großen Augen das brennende Obststück, von dem im Nu nicht einmal mehr als ein Stäubchen Asche übrig war.



Seite 68 ... →
← Seite 66 ...

← Seite 1 (Inhaltsverzeichnis) ...


    Webdesigner     Webmaster     Webworking     Impressum     RSS-Feed Livepiano Musik-Alleinunterhalter     Zur Livemusik-Alleinunterhalter-Startseite


Dieser Teil der Livepiano-Alleinunterhalter-Webseite wurde upgedated im September 2018 .

Valid HTML?   Valid CSS ?