Kultur · Gesundheit · Esoterik

Musik-Alleinunterhalter Wiesbaden, Frankfurt | Akkordeonspieler Karlsruhe


Über die genaue Bedeutung der drei Begriffe »Kultur«, »Gesundheit« und »Esoterik« ließe sich wohl lange diskutieren.
Vielleicht dürfte noch am meisten Einigkeit bestehen unter den Dreien bezüglich der Bedeutung des Begriffes »Gesundheit«, allerdings auch das nicht unbedingt.

Daß man das Wort »Kultur« auf unterschiedliche Weise verstehen kann, legte der Autor bereits dar auf Webseiten wie zum Beispiel: Kultur, Bildung und Gesundheit.

Körperliche Gesundheit läßt sich gut unterstützen z. B. durch die korrekte Durchführung altbewährter Yoga-Übungen.

Das muß nicht notwendigerweise allzuviel mit dem zu tun haben, was der Begriff Esoterik meint, solange es dem Praktizierenden um Ergebnisse auf hauptsächlich physikalischer Ebene geht.

Es gibt allerdings auch Geisteskranke, die wohl rein körperlich als ziemlich gesund gelten.

Yogaübungen helfen auch, die geistige Gesundheit zu stärken.

Die bekannte Licht-Heilerin B.A. Brennan legte in einem ihrer Bücher dar, daß bei unterschiedlichen Geisteskrankheiten die Lebensenergie im Gehirn auf jeweils ganz spezifische Weise einseitig verteilt ist.

Nicht nur daraus, sondern vor allem auch durch die praktischen Erfahrungen wohl eines jeden Menschen, der regelmäßig und auf richtige Weise Yogaübungen praktiziert hat,
läßt sich herleiten, daß zum Beispiel Umkehrstellungen wie der Schulterstand (»Sarvangasana«) die Lebensenergie (Prana) im Gehirn vielmehr wieder gleichmäßig verteilen und somit allein bereits auf diese Weise auch zur geistigen Gesundheit beitragen.

Spirituelle Musik, Indische Bhajans modern style ...


Zur den unumgänglichen Grundlagen geistiger Gesundheit gehört nach Ansicht des Autors allerdings auch ein Weltbild, das einigermaßen der Wahrheit entspricht.

Die Trennung von Geisteswissenschaften und Naturwissenschaften hat einen großen Teil zur inneren Verwirrung der Menschen beigetragen.

So manche Kinder können heutzutage direkter und logischer denken als so mancher sogenannte Wissenschaftler, der immer erst seinen Chef fragen muß, bevor er lockeren Herzens nach außen hin über zum Beispiel geistlich-religiöse Themen reden kann.

Jene leidige (nach Ansicht des Autors vor allem auf Geschäftsgründen beruhende) Trennung der einen Wahrheits-Wissenschaft in scheinbar nicht miteinander zu vereinbarende 'Wissenschaften' ruft Wissenschaften hervor, die in Wirklichkeit gar keine mehr sind.
Es sind vielmehr lediglich Unwissen-schaften, die - so rücksichtslos wie sie betrieben werden - in ihrer insgesamten Konsequenz die natürliche Wahrnehmungsfähigkeit und damit auch die geistige Gesundheit der Menschen ruinieren.

Wieviele Sonnen stehen am Himmel?
Wieviele Wahrheiten gibt es?

Also, wenn es eine Wahrheit gibt, dann muß sie auch zusammengefaßt werden können. Ihre unterschiedliche Aspekte lassen sich dann notfalls immer noch in Spezialgebiete unterteilen.

Wissenschaftler wie zum Beispiel Thales oder Einstein und vor allem auch die alten vedischen Rishis (Seher) sowie die bekannten Yogis in Indien sind nach Ansicht des Autors Wissenschaftler, die diese Bezeichnung auch verdienen.
Sie schließen nämlich ein dem gesamten Kosmos zugrundeliegendes Bewußtseins-Prinzip (Gott) zumindest nicht von vorneherein aus, sondern beziehen Es vielmehr als ernstzunehmenden Faktor in ihre Forschungen und Betrachtungen mit ein.
Livepiano.de Musik-Alleinunterhalter Kultur, Bildung Esoterik, Gesundheit, Entspannung Navigationssystem Alleinunterhalter Hessen Humor Webworking ?

Kultur, Musik-Alleinunterhalter, Boogie-Pianist
Impressum


Diese Livepiano.de-Webseite wurde upgedated im Mai 2016 .