Pop-Bhajans | Musik-Alleinunterhalter Sommerfest | Alleinunterhalter Karlsruhe

Tool zur automatischen Berechnung
von Goldenem-Schnitt-Verhältnissen zwischen Objekten

(z.B. für Filmsequenzen- Serienbilder)

Direkt zum Tool springen ...

Erläuterung der Funktionsweise

Das Tool berechnet z.B. die Anzahl von Zwischen-Filmbildern zwischen einer vorgegebenen Anzahl von Eingabe-Bildern,
wobei sich die auch mitberechnete Dauer der Eingabe-Bildelemente und somit auch die dazugehörige Anzahl der Ausgabe-Zwischenbilder am Goldenen Schnitt (GS, Phi, Φ) orientieren.

Die errechneten Verhältniswerte lassen sich allerdings auch beliebig universaler einsetzen, z.B. etwa für Größenrelationen in der Architektur u.v.m.
Das Tool eignet sich für Berechnungen der Goldschnitt-Größenverhältnisse einer Reihe von Objekten, die von der Natur ihrer Beschaffenheit bzw. Funktion her so unterschiedliche Größen aufweisen, daß es Sinn macht, ein nächstkleineres Objekt in so einer Reihe jeweils in den Goldenen Schnitt (bzw. die Teilung durch den G.S.) des vorangehenden Objektes zu setzen.

Objekt A
B
C


Die Größenverhältnisse in obiger grafischer Veranschaulichung wurden mit dem untenstehenden Tool 'GS Dauer-Bildanzahl' berechnet.

Bildobjekte-Dauer-Goldener-Schnitt Rechts ein Demo-Animationsbild, für das mit Hilfe des Tools nur die jeweilige Dauer (nicht die Größe) von drei ineinander übergezoomten Bildobjekten als ungefähr in Goldschnitt-Verhältnissen stehend berechnet wurde.

Das Tool ist besonders spezialisiert auf die Berechnung der Anzahl von Einzelbildern in der (Trick-)Filmproduktion. Deswegen wird z.B. in der ersten Eingabemaske in Form von 'Sekunden' nach der Zahl für den 'Gesamt-Wert' gefragt.

Dieser Schritt läßt sich allerdings für den Universal-Anwender des Werkzeugs ohne weiteres auch einfach überspringen.

Wenn Sie ohne vorherige Umrechnungen gleich eine feste Größe eingeben möchten, die dann in Goldschnitt-Anteile aufgeteilt werden soll,
dann können Sie einfach einen Zahlenwert bei 'Berechnung Gesamtanzahl Einzelbilder' (bzw. 'Gesamthöhe aller Gartenzwerge zusammen' - bezogen auf die unten beschriebene Beispielgeschichte) eingeben und direkt mit der Berechnung für die einzelnen Objekte fortfahren.

Alternativ dazu können Sie bei 'Gesamtanzahl Einzelbilder' und bei 'Sekunden' Zahlen eingeben, die Sie dann umrechnen lassen und dann können Sie die Ausgabewerte für jeweils Ihre spezifischen Zwecke auf beliebige Maßeinheiten (z.B. Zentimeter u.v.m.) übertragen.

Bhajan Musik modern:
Indische Bhajans, Kirtans, Mantra-Musik ...



Ein Beispiel für die weitere Anwendbarkeit des Tools:

Angenommen, ein Landschaftsgärtner möchte in einem Park einen Wanderweg in unterschiedlich lange Abschnitte einteilen.
Die Länge des jeweils nächsten Abschnittes soll im Goldenen Schnitt zum jeweils Vorangegangenen stehen.

Außerdem möchte der Gärtner am Anfang eines jeden Weg-Abschnittes einen jeweils speziell dafür anzufertigenden Gartenzwerg aufstellen, der von seiner Größe her direkt proportional zum dazugehörigen Wegabschnitt sein soll
(also soll auch die Größe der Gartenzwerge zueinander im Goldenen Schnitt stehen).

Mit untenstehendem Kalkulations-Tool kann er beispielsweise in einem Aufwasch die einzelnen Abschnittlängen des Weges berechnen und gleichzeitig die Größen der jeweils dazugehörigen Gartenzwerge, die er in Produktion geben möchte.

Angenommen, er geht dafür wie folgt vor.
  1. Er gibt die vorgegebene Länge des Wanderweges in Metern ein (z.B. 435) bei 'Gesamt-Wert' bzw. in die Eingabemaske für die 'Gesamtanzahl Sekunden'.
  2. Er gibt
    (in unserem Beispiel: ohne lang nachzudenken, da er auf die Schnelle meint, daß, sobald der 'sagenumwobene' Goldene Schnitt ins Spiel kommt, mit allen dazugehörigen Relationen vermeintlich sowieso nicht mehr viel schiefgehen könne ... oder?)
    einen Wert von 0.7 in die Eingabemaske für Bildfrequenz als 'Umrechnungs-Faktor' für die zu den Wegabschnitten in Beziehung stehende Höhe der Gartenzwerge ein.
  3. Nach Betätigen des '='('Ist-gleich')-Buttons bemerkt er (vielleicht etwas erstaunt) die imposante vorläufig addierte Gesamtgröße aller Gartenzwerge.
  4. Er drückt den Button bei 'GS-Berechnung für die einzelnen Objekte'
  5. und danach darunter den Button 'Insgesamt 5 Objekte', da er fünf Wegabschnitte mit jeweils einem dazugehörigen Garten'zwerg' plant.
  6. Die ausgegebenen Werte stehen tatsächlich zueinander im Goldenen Schnitt.
  7. Allerdings stellt der Gärtner entsetzt fest, daß nach seiner Rechnung bereits der geplante süße Winzling unter seinen Gartenzwergen eine stolze Höhe von sechs Metern erreichen würde.
  8. Daraufhin überlegt er, ob seine Firma
    selbst bei eventueller Aussicht auf einen Eintrag ins Buch der Rekorde
    die Spezialproduktion des Größten der berechneten Objekte überhaupt finanzieren könne,
    nämlich eines Gartenriesen, der mit stattlichen 188 Metern ein gutes Stück höher wäre als das Ulmer Münster ...
  9. ... und entscheidet sich schließlich für eine erneute Berechnung mit einer Eingabe der Weglänge als Zentimeter
    (also einfach zwei Nullen hinten drangehängt, damit die Ausgabewerte aufgrund von Rundung in dem Fall nicht etwa auf Null schnappen)
    und einem etwas angebrachteren Umrechnungsfaktor wie z.B. 0.007 (also zwei Nullen direkt hinter dem Komma hinzugefügt) für die Gartenzwerg-Größen.


Hinweise:

Berechnungs-Tool: GS Dauer-Bildanzahl

Mit folgenden Funktionen läßt sich z.B. die Anzahl von Einzel-Filmbildern berechnen.
Dauer der Sequenz soll Sekunden betragen.
(Gesamt-Wert eingeben!)
Gesamtlänge des Weges (z.B. in Zentimetern)
x Bildfrequenz: Bilder pro Sekunde.
(Ggf. neuen Umrechnungs-Faktor eingeben!)
Durchschnittliche Gartenzwerg-Höhe pro Längeneinheit des Weges (z.B. 0.007)
Berechnung Gesamtanzahl Einzelbilder
Gesamthöhe aller Gartenzwerge zusammen
Objekt-Anteile
GS-Berechnung für die einzelnen Objekte

Dann die Anzahl der Objekte wählen (siehe unten)!
Einzelbilder
Höhen der einzelnen Gartenzwerge
Sekunden
Längen der einzelnen Wegabschnitte
Zunehmend
(Entwurf für zusätzliche
Berechnungen, kann ignoriert werden)
-
1 - Langsamstes (größtes) Objekt
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13 - Schnellstes (kleinstes) Objekt




Dieser Teil der Livepiano-Alleinunterhalter-Webseite wurde upgedated im Mai 2017 .